Berufsfachschule

In der zweijährigen Berufsfachschule werden in beiden Ausbildungsabschnitten allgemeinbildende und berufsbezogene Unterrichtsfächer erteilt. Der berufsbezogene Unterricht unterteilt sich in einen theoretischen und einen fachpraktischen Ausbildungsbereich. Die Gesamtstundenzahl von 1120 Stunden umfasst insgesamt 360 Stunden fachtheoretischen und 760 fachpraktischen Unterricht über die zwei Ausbildungsabschnitte.

1. Ausbildungsabschnitt: Jahrgangsstufe 10

2. Ausbildungsabschnitt: Jahrgangsstufe 11

Prüfungen

Am Ende der zweijährigen Ausbildung stehen die Abschlussprüfungen. Mit dem Bestehen dieser Prüfungen erhält man einen Abschluss, der dem mittleren Bildungsabschluss gleichgestellt ist. Die Prüfungen gliedern sich zunächst in einen schriftlichen und einen fachpraktischen Teil. Der fachpraktische Teil wird als Projektprüfung durchgeführt, die vor den Osterferien stattfindet. In den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Lernfeldtheorie gibt es jeweils eine schriftliche Prüfung. Diese finden frühestens sechs Wochen vor Schuljahresende statt. Unter Umständen kann auch eine mündliche Prüfung notwendig werden. Im Prüfungshalbjahr informieren die Schulleitung, die Klassenlehrer und die Fachlehrer intensiv über die Abläufe, Termine und die Prüfungsinhalte.